Physiotherapie

Die Physiotherapie ist eine Kombination aus aktiver Bewegungstherapie (medizinische Trainingstherapie, Gleichgewichtstraining, Beweglichkeitstraining, Gangschulung, Atemtherapie, Kraft-, Ausdauer-, und Koordinationstraining, ... ) und passiver manueller Therapie (FDM- Fasziendistorsionsmodell, Manualtherapie, manuelle Lymphdrainage, Heilmassage, ...). 

 

Das Ziel der Physiotherapie ist es eine natürliche, schmerzfreie Bewegungs - und Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederherzustellen, zu verbessern und zu erhalten. Erreicht wird dies durch:

  • die Unterstützung des Stoffwechsels und der Durchblutung
  • eine Beseitigung von Schmerzen, bzw. einer Schmerzlinderung
  • die Steigerung von Kraft und Ausdauer
  • die Schulung von Koordination, Gleichgewicht, Körperwahrnehmung und Beweglichkeit

Am Anfang jeder physiotherapeutischen Behandlung steht eine detaillierte Befundaufnahme, sowie eine Untersuchung des Physiotherapeuten. Abgestimmt auf das Therapieziel des Patienten/der Patientin wird ein individueller Behandlungsplan entworfen. In regelmäßigen Abständen wird der Therapieerfolg evaluiert und die Behandlungsmethoden gegebenenfalls angepasst.

 

Die dreijährige Bachelorausbildung zum Physiotherapeuten ist gesetzlich geregelt und die Berufsbezeichnung geschützt.

 

Anwendungsbereiche der Physiotherapie

Das Arbeitsfeld umfasst alle medizinischen Fachbereiche (Orthopädie und Unfallchirurgie, Innere Medizin, Rheumatologie, Chirurgie, Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, ...).

 

Die Physiotherapie wird in der Prävention angewandt:

  • Arbeitsergonomie
  • regelmäßige Bewegung
  • Kräftigung im Sinne der Verletzungsprophylaxe
  • Körperwahrnehmung
  • Stressreduktion
  • ...

Wird zur Therapie angewandt:

  • Schmerztherapie
  • Defizite in Gleichgewicht, Ausdauer und Kraft
  • Gelenksabnutzung (Arthrose)
  • Herz- Kreislauf- und Gefäßerkrankungen
  • Bandscheibenvorfälle
  • Multiple Sklerose
  • Rheuma
  • Kinder mit cerebralen Schädigungen
  • Klein- und Schulkinder mit Haltungsschwächen und Wirbelsäulenverkrümmungen (Skoliosen)
  • ...

Auch die Rehabilitation ist ein großes Teilgebiet der Physiotherapie:

  • jegliche Schäden/Verletzungen in Folge von Stürzen und Unfällen:
    • Bänder-, Sehen- und Muskelrisse
    • Schleudertrauma
    • Knochenfrakturen
  • Operationen (Prothesen, Arthroskopien, Bandscheiben-OP, ...)
  • Schlaganfälle
  • ...